This page has moved to a new address.

Wenn man Bücher vergisst…

Eulenpost(s): Wenn man Bücher vergisst…

Donnerstag, 11. April 2013

Wenn man Bücher vergisst…

Gestern hatte ich nach Feierabend noch auf der Arbeit schnell zwei Bücher eingetütet, die ich als Leihe aus Wanderbuchlisten hatte. Auf der Suche nach dem Zettel mit der Adresse drauf, klappte ich das eine Buch auf und las wie gewohnt ein paar Zeilen… vor allem den letzten Satz… und dann stutzte ich: "Häh? Den kennst du gar nicht?! Wie kann das sein? Hab ich das Buch etwa doch nicht zu Ende gelesen?"

Es kommt häufig vor, dass ich auf der Arbeit in den Mittagspausen ein anderes Buch lese als zu Hause. So war habe ich Alina Bronskys Spiegelkind auf der Arbeit gelesen. Ich fand es eigentlich ganz okay…
Die Grundidee der Dystopie war mal eine andere als in den übrigen Dystopien, die ich bisher gelesen habe: Die Protagonistin (ich hab ihren Namen vergessen) lebt in einer Welt, in der Normalität groß geschrieben und angestrebt wird. Doch ihre Mutter ist alles andere als normal, sie ist eine Phee und eines Tages verschwunden.

Klingt doch eigentlich ganz gut, oder? Aber was ist dann passiert? Wieso kenne ich das Ende nicht?

Besonders in den letzten Wochen bin ich sehr neugierig auf viele andere Bücher geworden. Tatsächlich habe ich mir dann auch ein, zwei Bücher gekauft und sofort gelesen… darüber habe ich dann Spiegelkind vergessen.

Manche Bücher sind okay, aber sie fesseln nicht. Tatsächlich war ich selbst am meisten darüber überrascht, dass ich das Buch vergessen hatte. Das hat mich zum Nachdenken gebracht. Was hatte Spiegelkind bzw. hatte es nicht, weswegen das passieren konnte?

Das letzte voran ich mich erinnern kann, ist, dass sich mitten in der Geschichte der Tempus veränderte. Von Vergangenheit sprang die Geschichte in die Gegenwart ohne für mich erkennbaren Grund. Zudem konnte mich die Protagonistin nicht begeistern. Sie wirkte unstet, schwankte abrupt in ihren Gefühlen und ihre Handlungen waren für mich nicht immer verständlich motiviert.
Vermutlich konnte ich so das Buch vergessen…vor allem wenn danach so viele gute Bücher folgten…

Ist euch so etwas ähnliches schon einmal passiert?

Labels: ,

4 Kommentare:

Am/um 11. April 2013 um 22:03 , Blogger Lesegiraffe meinte...

Hi Melissa,
ein Buch habe ich tatsächlich noch nie vergessen :D Und das obwohl ich auch immer sehr gerne mehrere Geschichten gleichzeitig lese.
Was mir allerdings TOTAL OFT passiert ist, dass ich das Ende vergesse.
Ich weiß dann also die Handlung an sich, aber das Ende, das Wichtigste und Spannendste entfällt mir sehr oft.
Am meisten ist mir das bei "Die Bestimmung 1" aufgefallen. Ich habe es als Hörbuch gehört und erst beim zweiten Hören das Ende richtig mitbekommen.
Jep, ich höre auch Hörbücher zweimal ;) Ich mag das und merke dann, wie viel man eig. überhört/überliest.

Na dann hoffen wir mal, dass dir das nicht so schnell wieder passiert ;)

Liebe Grüße

 
Am/um 11. April 2013 um 22:30 , Blogger Julia meinte...

Das ist ja echt ein Ding!
So konntest du immerhin total beruhigt andere Bücher lesen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, dass Spiegelkind vielleicht doch noch spannend geworden wäre und ob du es nicht doch weiterlesen solltest...

Mir ist das tatsächlich noch nie passiert. Auch zu Zeiten, in denen ich noch deutlich mehr gelesen habe. Fast komisch, weil ich sonst so vergesslich bin. ;)

 
Am/um 12. April 2013 um 11:30 , OpenID shrewdwit meinte...

Mir ist das sogar schon öfter passiert! Allerdings muss ich fairerweise dazu sagen, dass ich Phasen habe, in denen ich kaum lesen. Da kann es dann mal passieren, dass ich in so eine Phase komme und das Buch, was ich gerade angefangen habe zu lesen, ganz vergesse und mich auch nicht daran erinnere, wenn ich wieder mit dem Lesen anfange. Ich tue inzwischen aber mein bestes, kein Buch zu vergessen ;)

 
Am/um 14. April 2013 um 09:27 , Blogger christerl meinte...

Oh ja, das ist mir mit "Es geht uns gut" von Arno Geiger passiert. Ich hatte gedacht, dass ich das Buch nicht zu Ende gelesen hatte. Also begann ich ein Jahr später noch mal von vorn, doch irgendwann gegen Ende fiel mir auf, dass ich es ja doch schon beim ersten Mal zu Ende gelesen hatte. Fail ^^

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite