This page has moved to a new address.

[Gelesen] Veronica Roth–Die Bestimmung

Eulenpost(s): [Gelesen] Veronica Roth–Die Bestimmung

Donnerstag, 4. April 2013

[Gelesen] Veronica Roth–Die Bestimmung

Ich hatte euch ja bereits erzählt, dass ich über Ostern innerhalb von drei Tagen zwei Bücher verschlungen habe. Heute möchte ich euch das zweite Buch vorstellen:
IMAG0002


Verlag: cbt Verlag
Seiten: 475
Preis: ca. 18 Euro
Genre: Jugendbuch, Dystopie



INHALT Beatrice ist gerade 16 Jahre alt geworden, also steht ihr der große Eignungstest an. Dieser soll ihr helfen, am Zeremonientag der Bestimmung die für sie richtige Fraktion zu wählen. Doch Beatrices Eignungstest fällt nicht eindeutig aus. Sie ist eine Unbestimmte, was sehr gefährlich ist. Gegen ihre Eltern, Mitglieder der Altruan, entscheidet sich Beatrice für die Ferox und nennt sich von nun an Tris. Doch damit beginnt erst ihr Kampf ums Leben…
MEINE ERWARTUNGEN Ich hatte das Buch lange auf meiner Wunschliste stehen. Klar, es ist ja auch eine Dystopie. Schließlich hatte ich es dann ganz unverhofft bei Erika gewonnen. Nun freute ich mich auf eine spannende, neue Welt, Action, Spannung und Abenteuer.
MEINE EINDRÜCKE Zu Beginn hatte ich noch einige Anlaufschwierigkeiten. Zwar beschreibt Veronica Roth ihre erfundene Welt wirklich schön ausführlich, nicht zu ausführlich, so dass man sich langweilen würde. Aber es gibt in dieser Welt insgesamt fünf Fraktionen. Diese mit ihren Eigenschaften auseinander zu halten, hat ein wenig gedauert.
Richtig eingetaucht in die Geschichte bin ich dann mit Beatrices Eignungstest. Es wurde sofort spannender, aufregender und ich wurde neugieriger. Wer ist Beatrice? Für welche Fraktion wird sie sich entscheiden? Es ist ein großes Plus der Autorin, dass sie ihre Charaktere wirklich authentisch und empathisch gestaltet hat. Der Leser ist wie Beatrice noch recht unwissend, unsicher und tastet sich langsam in die echte Welt der Fraktionen vor. So kann man mit der jungen, rebellischen Frau mitfühlen und mitwachsen. Aber auch die anderen Figuren, die nach und nach in Tris' Leben einziehen, formieren sich schnell bildlich vor den Augen des Lesers. Jeder hat ganz eigene markante Eigenschaften, so dass sie unverwechselbar und irgendwie plastisch wirken.
Die Geschichte selbst ist im Grundaufbau einem ersten Teil einer Trilogie und einer Dystopie nach recht typisch: nach und nach lernt man die fremde Welt kennen, die Figuren wachsen und entdecken einige Ungereimtheiten in ihrem Weltbild. Die Idee, die hinter der Welt von Tris steckt, ist sehr interessant und gut nachvollziehbar. Und das fesselt den Leser an das Buch. Zudem ist die Handlung nicht komplett vorhersehbar. Tatsächlich bleiben noch genügend Fragen und Spannungsbögen vorhanden, so dass ich direkt den zweiten Teil bestellt habe.
FAZIT Die Bestimmung hat eine spannende, interessante Ausgangsidee, empathische Charaktere und eine nicht zu vorhersehbare Handlung. Eine rundum gelungene, unterhaltende Dystopie. Ich freue mich schon, den zweiten Teil bald lesen zu können!

Labels: , , , , , , ,

7 Kommentare:

Am/um 4. April 2013 um 15:37 , Blogger Nadja meinte...

Die mochte ich auch sehr, aber den zweiten Band hab ich noch nicht bestellt. Wie heißen die Fraktionen auf Deutsch?

Liebe Grüße
Nadja

 
Am/um 4. April 2013 um 16:44 , Blogger Melissa meinte...

Ich wollte mal gucken,w ie die Namen zustandekommen (Ableitungen aus dem Lateinischen oder sowas...). Die Fraktionen heißen Ferox, Altruan, Amite, Ken, Candor. Und im Englischen?

 
Am/um 4. April 2013 um 16:51 , Blogger Melissa meinte...

Ich hab grad mal geschaut. Ferox lässt sich aus dem Lateinischen ableiten mit wild, ungestüm. Amite kann aus dem französischen kommen und bedeutet dann Freundschaft. Candor ist englisch für Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und im Lateinischen bedeutet es heller Weißton, Schimmer. Ken könnte man vom Keltischen ableiten, dann bedeutet es tüchtig. Nur Altruan ist schwierig. Ruan könnte afrikanisch/arabisch sein und bedeutet dann Atem, Leben.

 
Am/um 4. April 2013 um 18:51 , Blogger Ani meinte...

Jetzt bin ich baff - was Du alles weißt!!!!! *staun*

Das Buch liegt übrigens auch noch auf meinem SUB! Muss ich unbedingt bald mal ran!

Liebe Grüße
Anett

 
Am/um 4. April 2013 um 19:43 , Blogger Lesegiraffe meinte...

Hi Melissa,
ich hab das Buch vor kurzem gehört, also als Hörbuch ;)
Mir hat die Geschichte auch sehr gut gefallen, auch wenn mich kleine Parallelen zu "Die Tribute von Panem" schon sehr erstaunt/genervt haben.

Deine Rezi ist super gelungen!

Ich habe Band 2 auch schon hier und möchte ihn am liebsten wieder "hören", werde das Buch aber doch lesen und bin schon gespannt, in welcher Form es mir besser gefällt.

Viel Spaß mit der Fortsetzung!

 
Am/um 4. April 2013 um 19:45 , Blogger Melissa meinte...

Google ist mein Freund ;o)

 
Am/um 4. April 2013 um 19:46 , Blogger Melissa meinte...

Danke!
Aber ich denke, dass sich bei allen Dystopien unter einander Parallelen finden ließen. Das liegt wohl am Genre. Ich mag "Die Bestimmung" lieber, weil es mir durchdachter ist als die Panem-Trilogie. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und hoffe, dass Roth mich dann nicht enttäuscht, sondern meine hohe Meinung erhalten bleibt.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite