This page has moved to a new address.

Good bye, Berlin! (Teil 1)

Eulenpost(s): Good bye, Berlin! (Teil 1)

Dienstag, 5. Juni 2012

Good bye, Berlin! (Teil 1)

Nachdem ich mich ja total spontan abgemeldet hatte, möchte ich euch nun zeigen, was ich denn um Himmels Willen in Berlin gemacht habe!
Ich teile meinen kleinen Reisebericht in zwei Posts auf. Der zweite wird hauptsächlich rund um das Konzert gehen, das ich besucht habe. Aber da es vermutlich nicht alle interessiert und der Post auch sonst sehr lang geworden wäre... zwei Posts.

So. Dieses Wochenende war mein letzter ganz offizieller Urlaub von meinem derzeitigen Arbeitgeber. Und er war schon von langer Hand geplant. Ich bin zusammen mit einer Freundin nach Berlin gereist, um ein ganz bestimmtes Konzert zu sehen. FREUDE!
Freitag morgen um halb 9 war für mich die Abreise. Ich bin mit einer ganz netten Mitfahrgelegenheit gereist. Seltsamerweise sagte mir google.maps vorher, dass wir etwa 7 Stunden brauchen. Es wurden 9 1/2 vor allem wegen der vielen Baustellen ^^ Freitag abend haben wir dann nicht mehr viel gemacht, außer auf das Wochenende anzustoßen und viel zu quatschen. Schließlich hatte man sich ein paar Monate nicht mehr gesehen.

Samstag war unser Shoppingtag. Meine Freundin hatte sich gewünscht, dass wir zu Esprit gehen, da ich ja als Mitarbeiterin satte Prozente bekomme. Gesagt, getan. Ich kann jedem nur mal empfehlen, in den Esprit-Store in der Friedrichstraße vorbeizuschauen. Der ist sooo wunderschön!

Der Fußboden ist mit kleinen Steinen belegt, dann gab es viel Holz und viele kleine Accessoires, die dich in ein wunderschönes Wohnzimmer entführt haben. Ich war beinahe von den Klamotten abgelenkt!

Ich muss sagen, ich bin neidisch (will auch so einen für uns haben) und gleichzeitig ganz verliebt in diesen Laden. Gekauft hab ich nix. Die Schuhe, die ich gerne gehabt hätte, gab es natürlich nicht in meiner Größe.
Danach waren wir noch im Rittersporthaus. Das liegt direkt an der Kreuzung Friedrichstraße/Französische Straße. Wer Schokolade liebt, der muss da hin. Nun, ich liebe Schokolade nicht. Aber mein Bruder und meine Freundin. Also sind wir da natürlich hin. Der Clou in diesem Haus: man kann sich eine eigene Rittersport-Tafel kreieren.

Man darf sich zwischen dunkler Schokolade, Vollmich und im Sommer auch weißer Schokolade entscheiden. Dann kann man noch bis zu drei Zutaten aussuchen. Da gibt es Sachen wie: Mandeln, Haselnüsse, Reis-Crisps, Bananen-Crisps, Knusperkugeln, Jelly Bellys, Mini Marshmallows und diverse Fruchtsorten und und und. Ein Paradies!!! Jede selbst kreierte Tafel kostet 3,90€. Ich finde, das ist echt ein guter Preis! Wir haben gleich drei Tafeln in Auftrag gegeben: eine für den Bruder meiner Freundin, der uns übers Wochenende aufgenommen hat, eine für ihren Freund und eine für meinen Bruder.

Nachdem man die Schokolade in Auftrag gegeben hat, muss man etwa 30 bis 40 Minuten warten. Dann wird sie noch hübsch eingepackt und los geht's! Ich war ganz begeistert, wie gut das organisiert ist dort. Denn trotz eines Samstags lief alles sehr zügig ab.
Während der Wartezeit sind wir zu Dussmann gegangen. Und jetzt trauere ich schon, dass es so etwas nicht in meiner kleinen Stadt gibt. Dussmann nennt sich zu recht: Kultur Kaufhaus. Es hat unfassbare lange Öffnungszeiten (Samstags bis 23 Uhr!) und es gibt schlicht alles: Bücher, DVDs, Merchandise, Kalender, Postkarten... und das Gebäude ist von innen auch sehr gemütlich eingerichtet. Mich hat es entfernt an den Hugendubel in Frankfurt erinnert.
Gekauft habe ich mir hier die 4. Staffel von Private Practice und dieses Schmuckstück:

Es ist, wie man lesen kann, ein Book Journal von Moleskine. Den stell ich euch mal in einem gesonderten Post vor. Ich bin jetzt schon verliebt. Er hat aber auch stolze 19,50€ gekostet. Egal, ich hatte Urlaub!

So, Sonntag war dann das legendäre Konzert. Was wir sonst noch so getrieben haben, und wie das Konzert lief, erzähle ich euch heute abend! Nur soviel: es war spitze! Berlin war ein toller Kurztrip, obwohl ich auch wieder froh bin, wieder zu Hause zu sein: im eigenen Bett, mit meinem Laptop und meinem Blog. Hab euch vermisst!

Wie ist es euch so am Wochenende ergangen?

Labels:

3 Kommentare:

Am/um 5. Juni 2012 um 14:04 , Blogger Karo meinte...

Jaja, die Friedrichstraße birgt schon einige tolle Geschäfte. Im Rittersportladen war ich zwar schon mehrere Male, aber ich habe mir trotzdem noch nie eine Schokolade dort selbst zusammengestellt, weil ich immer zu geizig war. Naja, irgendwann mal.
Und Dussmann ist wirklich megatoll. Nichts, was es nichts gibt. Wenn ich da erst einmal drin bin, gibt es so schnell kein Entkommen. xD
Schön, dass es dir in Berlin gefallen hat. Bin schon auf dein Konzertbericht gespannt!

Liebe Grüße,
Karo

 
Am/um 5. Juni 2012 um 19:49 , Blogger Melissa meinte...

Ich finde den Preis der Schokolade eigentlich voll okay. Klar, nichts was man täglich machen kann, aber so als kleines Goodie...
Bei Dussmann war ich auch froh, dass ich nur einen Rucksack mit nach Belrin genommen hatte und entsprechend keinen Platz für riesige Einkäufe.
Von Berlin selbst bin eigentlich nicht so ein großer Fan. Ich bin einfach kein Großstadtmensch. Aber der Trip war toll!

 
Am/um 5. Juni 2012 um 22:27 , Blogger Julia meinte...

Oh, in dieses Rittersport-Haus muss ich auch unbedingt mal. Ich liebe Schokolade! Und ein Berlin-Trip ist für dieses Jahr auf jeden Fall geplant, wo nun eine gute Freundin von mir dort hingezogen ist. :)

Freu mich schon auf deine Vorstellung des Book Journals.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite