This page has moved to a new address.

Mein Schutzengel

Eulenpost(s): Mein Schutzengel

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Mein Schutzengel

Ich sehe gerade, dass meine Leseranzahl schrumpft, das macht mich ganz traurig. Aber vielleicht habe ich mich die letzten Tage auch zu wenig um den Blog gekümmert? Zugegeben, nur ein Adventskalender reicht nicht, aber es ist schließlich Vorweihnachtszeit, da bin ich auch im Stress.
Nun aber genug gejammert, jetzt zeige ich euch, was ich die letzten Tage gemacht habe!

Ich war am Wochenende nämlich bei meiner Schwester, da diese Geburtstag hatte. Am Abend ihres feierlichen Tages sind wir dann unseren Schutzengel basteln gegangen. Eine Bekannte von ihr hat diese Aktion organisiert. Worum ging es da genau?
Wir wurden erstmal mit Sekt begrüßt, setzten uns im Kreis auf den Boden, bei schönem Kerzenlicht und Lebkuchen. Dann sollte jeder eine Karte ziehen, die in er Mitte lag und vorlesen. Sagen, was ihm diese Karte vermittelt, also wie er sie interpretiert, was sie ihm zu seiner jetzigen Lebenssituation sagt. Danach sollte man kurz formulieren, wofür man seinen Schutzengel baut und sich dann einen Holzscheit (schreibt man das so?) aussuchen, der dann später der Engel wird.
Das stand (sinngemäß) auf meiner Karte:
Vergeude deine Energie nicht mit dem Streben nach materiellen Besitztümern. Arbeite lieber für einen gesunden Körper und eine ausgeglichene Seele.
Als ich das las, begann mein Herz gleich wie wild an zu schlagen. Es passte so gut in meine jetzige Situation! Ich bin ein totaler Perfektionist und versuche immer meine Leistungen der Vergangenheit zu toppen. So habe ich meinen Bachelor schon mit einer ziemlich guten Note abgeschlossen, aber mein Master soll (natürlich) noch besser werden. Das setzt mich beim Schreiben meiner Arbeit total unter Druck und ich fühle mich oft wie gelähmt. Dabei bin ich es selbst, die diese Maßstäbe ansetzt, von außen kommt diese Erwartungshaltung nicht. Ich vergesse dabei gerne mal mich selbst, meine Seele und meinen Körper und wundere mich dann, warum ich nicht zufrieden sein kann ode rmich unwohl fühle.
Also wollte ich meinen Schutzengel als Mutmacher und Anker bauen. Er sollte mich daran erinnern, auch an mein Inneres, auf meine innere Stimme zu hören und die materiellen Besitze hintenan zu stellen. Ich will mich mit einem Blick auf den Engel daran erinnern, dass ich den Master schaffen werde, all meine Kraft und meine Fähigkeiten dazu eingesetzt habe und somit ein gutes Ergebnis erzielen werde, auf das ich Stolz sein kann. Eine Zahl, eine Note allein kann das nicht aussagen, aber meine Lebensumstände, mein Gefühl und mein Körper schon.
Und so sah mein Engel nach vier Stunden basteln dann aus:

Wir hatten also jeder ein Stück Holz, das der Körper vom Engel war. Dann gab es eigentlich fast alles an Materialien, was man sich vorstellen kann. Ich hab folgendes verarbeitet: Muscheln, Federn, Schneeflocken, kleine Glassteinchen, Engelshaar, Sand, Goldfarbe mit Golglitzer, blaue Farbe, weiße Farbe, Gips und viel Sprühkleber (ein Teufelszeug!).
Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, vor allem weil wirklich jeder bei sich war, den Engel für sich gemacht hat und beim anderen sich nur Bastelideen holte (zum Beispiel Christbaumkugeln zerschlagen und aufstreuen). Jeder Engel sah am Ende tatsächlich ganz anders aus und sehr individuell.
Meiner hat viel maritimes, weil das Meer, schon sein Anblick, mich immer beruhigt. Es muss aber die Nord- oder Ostsee sein. Also das kühle Meer. Schneeflocken und winterliches gabs dann dazu, da Schutzengel für mich etwas Weihnachtliches ist.
Ich hab den Engel nun auf das Regal über meinem Schreibtisch gestellt. So kann er gut über mich wachen.

Wie findet ihr solche Aktionen, zu esoterisch? Bastelt ihr gerne?

Labels:

3 Kommentare:

Am/um 21. Dezember 2011 um 22:14 , Blogger misakitty meinte...

Guten Abend meine Liebe, ich mag deinen Blog unglaublich gerne und ich finde du gibst dir immer total viel Mühe und gerade dein Adventskalender ist wirklich etwas Besonderes und ich schaue gerne bei dir vorbei.Also Kopf hoch *drück* Es ist ein liebevoller Blog,der für mich eine entspannte Ruhe ausstrahlt.Viele Blogger sind halt oft auf Posts mit Büchern aus,jedenfalls habe ich das festgestellt.

Diese Engelaktion finde ich übrigens wunderschön und würde sofort eine mitmachen,deiner ist wirklich gelungen.

vlg misa ♥

 
Am/um 21. Dezember 2011 um 22:19 , Blogger Alex meinte...

Hey,
also ich finde schon dass sich das ein wenig esoterisch anhört, aber irgendwie auch sehr besinnlich.
Ich bin da nicht so der "BAstel-Typ" vor allem nicht so der "Spontan-bastel-Typ". MIt Anleitung und vor allem wenn ich mich drauf vorbereiten kann, dann bastel ich schon mal gerne...aber so spontan...nee lieber nicht.

Ich finde deinen Engel aber wirklich schön! Sehr gut gelungen! Und ich wünsche dir dass du dir zu HErzen nimmst was dir bewusst geworden ist und du ein wenig den Druck oder Stress rausnehmen kannst...ich weiß dass das schwer sein kann!!

Viel Erfolg!

 
Am/um 23. Dezember 2011 um 15:39 , Blogger christerl meinte...

Ich bastle sehr gerne, aber eher Schmuck. Den Schutzengel finde ich auf jeden Fall sehr schön und eine sehr nette Idee.

Dass dein Blog nicht so schnell wächst, tut mir echt Leid für dich, weil du dir wirklich viel Mühe gibst. Vielleicht kannst du ja bei Buchblogs ein wenig mitmischen und so ein bisschen "Werbung" für deinen Blog machen?

Alles Liebe

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite