This page has moved to a new address.

[Montagsfrage] Bösewichte, die wir lieben

Eulenpost(s): [Montagsfrage] Bösewichte, die wir lieben

Mittwoch, 19. November 2014

[Montagsfrage] Bösewichte, die wir lieben

Eine interessante Frage erreichte uns alle diese Woche von Nina als Montagsfrage. Mal sehen, ob ich eine Antwort darauf finde.

montagsfrage_banner_neu

Wer ist euer liebster Antiheld/Bösewicht?

Eine paradoxe Frage, weil man böse Menschen/Wesen ja eigentlich nicht mögen kann oder sollte. Spontan ist mir jedoch Professor Snape aus Harry Potter eingefallen. Ich gebe zu, Alan Rickman hat eine große Portion meiner Sympathie abbekommen und die Rolle für absolut perfekt verkörpert. Wer die Filme allerdings nicht kenne, und das behaupte ich jetzt einfach mal, der wir Snape jedoch auch spätestens ab Band 6 mögen. Da verkehrt er sich vom Bösewicht zum Antiheld. Denn in der Literaturwissenschaft ist ein Antiheld, einer, der durch seine Schwäche sympathisch wird – ein Held durch seine Stärke. Da passt Snape wie Faust aufs Auge, die Kenner werden es verstehen.

Echte Bösewichte fallen mir nicht ein, die ich sympathisch gefunden hätte. Vermutlich würde ich dann auch an meiner Empfindungsfähigkeit zweifeln.

Wie sieht das bei euch aus?

Labels: ,

1 Kommentare:

Am/um 19. November 2014 um 15:51 , OpenID Sarah Maria meinte...

Snape ist ein gutes Beispiel. Eigentlich sind ja die Figuren, die man nicht sofort durchschauen kann, jene, die am interessantesten sind. :)

Mit lieben Grüßen,
Sarah Maria

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite