This page has moved to a new address.

[Montagsfrage] am Mittwoch

Eulenpost(s): [Montagsfrage] am Mittwoch

Mittwoch, 16. Januar 2013

[Montagsfrage] am Mittwoch

Auf Paperthin gab es wieder eine neue Frage für diese Woche.


Mittlerweile gibt es immer mehr Dinge, die uns Lesern das Leben erleichtern sollen: Die einen versprechen das perfekte Licht, die anderen eine bequemere Haltung. Ob Lesezeichen, Bücherhülle, E-Reader oder Schmuserolle: Welche Accessoires benutzt du, um dir das Lesen angenehmer zu gestalten? Worauf möchtest du nicht mehr verzichten?
Eigentlich kann ich überall und ständig lesen. Auf meiner Arbeit bin ich schon dafür bekannt, dass ich in der lärmenden Teeküche in meiner Mittagspause immer in Ruhe mein Buch lese. Beim Lesen kann ich Entspannen und den Alltag ausblenden.
Seit meiner Kindheit lese ich aber am liebsten im Bett. Zur Schulzeit habe ich meistens vorm Schlafengehen und am Wochenende vorm Aufstehen gelesen: Schön eingekuschelt unter einer warmen Decke, alles ist ruhig und entspannt. Entsprechend wenig brauche ich also beim Lesen. Am liebsten habe ich Taschenbücher. Die kann man gut in der Hand halten, sie werden nicht zu schwer und sie lassen sich gut knicken (ja, ich knicke den Buchrücken!). Große Hardcover schränken mich beim Lesen dann doch wieder ein, da ich auch gerne im Liegen lese.
Ein besonderes Licht oder eine Leselampe brauche ich dagegen nicht. Ich habe zwar schlechte Ohren, aber meine Augen funktionieren 1a. Schon öfter ist es mal vorgekommen, dass mich jemand gefragt hat, ob ich bei dem Licht überhaupt noch lesen kann. Ehrlich gesagt mache ich mir abends gerne mal schummriges Licht beim Lesen an, so werde ich schneller müde.
Meine Vorlieben für die Lesezeichen mit Gummiband kennt ihr ja bereits. Andere Lesezeichen habe ich keine. In der Uni habe ich manchmal auch Eselohren in die Seiten reingemacht. Das aber auch nur bei wissenschaftlicher Lektüre. Ich hab mal so ein Schmucklesezeichen geschenkt bekommen. Die sind aus Metall mit so einem langen Band dran. Oder auch Magnetlesezeichen. Mit beidem kann ich aber sehr wenig anfangen und habe sie wieder weiter verschenkt.
Die perfekten Lesestunden habe ich abends bei gemütlichem, nicht zu schummrigen Licht, auf meinem Bett, mein Seitenschläferkissen im Rücken, eine Wolldecke über den Beinen. Dann ist es egal, ob mein E-Reader mir die Geschichte erzählt oder ein gewöhnliches Buch.
Wie und wo lest ihr am liebsten?

Labels: , ,

13 Kommentare:

Am/um 16. Januar 2013 um 11:18 , Blogger Nora meinte...

Ich lese auch am liebsten im Bett oder auf der Couch, schön eingemummelt in eine kuschelige Decke mit einer Tasse Tee oder Kakao dabei (:
Magnetlesezeichen finde ich praktisch und besitze da auch einige von.
Taschenbücher lese ich übrigens auch lieber, weil die besser in der Hand liegen.
Liebe Grüße,
Nora

 
Am/um 16. Januar 2013 um 11:55 , Blogger Sarah meinte...

Ich lese am liebsten auf dem Bett sitzend, schön zugedeckt und das Buch auf ein Kissen gestützt. Ich hätte wirklich gerne eine Leselotte, ich glaube das wäre bequemer :)
Zuhause lese ich lieber gebundene Bücher und unterwegs Taschenbücher. Einfach weil ich es bei Taschenbüchern nicht so schlimm finde, wenn sie angestoßene Ecken bekommen. Außerdem sind die leichter ;)

Liebste Grüße!
Sarah

 
Am/um 16. Januar 2013 um 12:28 , Anonymous Nadine meinte...

Am liebsten lese ich auch abends im Bett, schön gemütlich und warm zugedeckt. Doch die Realität sieht meistens leider anders aus ... Für gewöhnlich finde ich nur Zeit zum Lesen auf der Zugfahrt zu meinem Arbeitsplatz - zwischen tausend anderen Leuten, die einen mit ihrer Telefoniererei nerven und ablenken. Brrr.

LG

Nadine

 
Am/um 16. Januar 2013 um 13:06 , Blogger christerl meinte...

Ich lese auch am liebsten zu Hause im Bett oder in meinem Lesesessel (ich hab da einen eigenen dafür, sogar in meiner kleinen Studentenwohnung). Am liebsten mag ich auch nur ein wenig warmes Licht, die gewöhnliche Lampe ist mir eigentlich sogar zu hell dafür.
Leider verlege ich meine Lesezeichen immer, drum kommen oft einfach Eselsohren in meine Bücher *g*

 
Am/um 16. Januar 2013 um 17:50 , Blogger Nadja meinte...

Ich les am Sofa, im Bad beim Zähneputzen und im Bus, neuerdings auch gern mit meinem Reader. Lesezeichen mag ich, wenn sie magnetisch oder sehr schön sind, aber meist verwende ich simple Klebezettel zum Markieren der Seiten.

Liebe Grüße
Nadja

 
Am/um 16. Januar 2013 um 18:27 , Blogger Julia meinte...

Also ich lese am liebsten ganz gemütlich im Bett. Aber im Prinzip kann ich auch fast überall lesen und bin da nicht so wählerisch. Lesezeichen benutze ich eher selten. Ich habe da so eine abgegrabbelte "Katze liegt auf Büchern"-Postkarte, die ich meist nutze. Da ich die aber auch schon mal in einem Buch vergesse, wenn ich es zu Ende gelesen habe, und dann erst einmal nicht finde, kommen häufig auch einfach Kassenbons, Fahrkarten und was sonst so in der Tasche herumfliegt, ins Buch.

 
Am/um 16. Januar 2013 um 19:36 , Blogger Melissa meinte...

Vielleicht solltest du dir eine Leselotte zum Geburtstag wünschen? ;o)

 
Am/um 16. Januar 2013 um 19:37 , Blogger Melissa meinte...

Ja, das kenne ich. Ich lese auch am liebsten abends im Bett. Aber in letzter Zeit bin ich oft schon zu müde und faul dafür. Dann muss der Fernseher herhalten. Eigentlich jämmerlich. So komme ich oft nur in der Mittagspause zum Lesen. Das ist wirklich nicht viel!

 
Am/um 16. Januar 2013 um 19:38 , Blogger Melissa meinte...

Mit meinen geliebten Lesezeichen mit Gummiband würdest du kein Lesezeichen mehr verlegen;o) Die klemmen ja richtig im Buch! Und beim Lesen lege ich sie einfach weiter hinten rein.

 
Am/um 16. Januar 2013 um 19:38 , Blogger Melissa meinte...

Ich bin bei den magnetischen total misstrauisch, dass sie nicht doch rausrutschen. Bei meinem Talent...

 
Am/um 16. Januar 2013 um 19:39 , Blogger Melissa meinte...

Ich hab das so einen Spleen..ich hab einen Graus davor und bilde mir ein, dass Kassenbon und Fahrkarten ihre Druckerschwärze auf mein Buch übertragen! Verrückt, ich weiß...

 
Am/um 17. Januar 2013 um 12:37 , Blogger Nadja meinte...

OHOHOH, da fiel mir gerade was ein. Magst du mir deine Adresse per Mail schicken? Ich hab letztens was gesehen, das würde dir gefallen :)

 
Am/um 17. Januar 2013 um 17:27 , Blogger Melissa meinte...

Da bin ich aber neugierig! Hab ich deine Emailadresse denn? Also meine Adresse (Hausadresse) steht ja im Impressum.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite