This page has moved to a new address.

Eine Kiste voller Bücher

Eulenpost(s): Eine Kiste voller Bücher

Montag, 29. Oktober 2012

Eine Kiste voller Bücher

Gestern hatte ich meinen freien Tag in der Woche. Er hat zu dem ein freies Wochenende für mich eingeläutet. Dementsprechend war ich wirklich richtig gut gelaunt: endlich kann ich meine Erkältung auskurieren, ausschlafen und lesen!

Die gute Laune hat mich aber auch so sehr beflügelt, dass ich meine kleine Wohnung mal wieder entrümpelt habe. Getroffen hat es meinen Kleiderschrank (zwei Säcke voll Altkleider sind nun weg) und mein Bücherregal.

S7300112

Diese Kiste ist dabei heraus gekommen. Einige Bücher habe ich schon verkauft, andere bei Tauschticket eingestellt. Aber so ganz alte Kinderbücher…. was mache ich nur damit?

Ich weiß, es gibt Bücherliebhaber, die würden jetzt aufschreien, wie ich nur daran denken kann, meine Bücher wegzugeben. Ich bin aber sehr pragmatisch veranlagt. Ich habe nur 23qm Platz zum Wohnen, Essen, Leben. Da haben Bücher einfach nur einen begrenzten Raum zur Verfügung, wenn ich nicht ersticken möchte. Und seit ich den Blog habe, sammeln sich unweigerlich noch mehr Bücher an als früher. Sicherlich habe auch ich Bücher, die ich aus nostalgischen Gründen behalten möchte. Aber es gibt eben auch Bücher, die ich nie wieder lesen werde, die keine 5 Eulen-Bewertungen bekommen würden und die ich nicht meinen (vielleicht einmal vorhandenen) Kindern weitergeben möchte. Mal ganz davon abgesehen, dass es bis dahin Millionen anderer, neuer und toller Bücher geben wird.

Also, wohin damit? Wie macht ihr das so? Verschenkt ihr sie (an wen?)? Gebt ihr sie an caritative Einrichtungen (zum Beispiel Bibliotheken oder sowas)? Oder schmeißt ihr sie am Ende gar weg?

Labels: ,

6 Kommentare:

Am/um 29. Oktober 2012 um 10:42 , Blogger Miyann meinte...

Hallo Melissa,
hm, eine gute Frage. Ich bin ja ein schlimmer Sammler, aber ich kann verstehen, dass du nicht unbedingt die Bücher horten möchtest, die dir nicht gefallen haben.
Unsere Bibliothek hat auf jeden Fall immer Bücher, die sie verschenkt. Ansonsten kann ich mir noch vorstellen, dass Jugendeinrichtungen Interesse an Büchern hätten. Da gibt es wahrscheinlich auch unendliche Möglichkeiten mehr. *grübel*
Es gibt auch noch Tauschregale in einigen Städten, da könntest du die Bücher auch einfach hinzufügen.
Wegschmeißen würde ich sie aber auf keinen Fall!

Viele Grüße
Miyann

 
Am/um 29. Oktober 2012 um 10:57 , Blogger Nora meinte...

Ich würde es auch mal bei Büchereien versuchen. Die freuen sich meistens über Buchspenden.

 
Am/um 29. Oktober 2012 um 11:27 , Blogger Ani meinte...

Hallo Melissa,
ich kenne das...ich ersticke auch manchmal!
Unsere älteren Kinderbücher habe ich deswegen in den Kindergarten gegeben, die haben ich riesig gefreut!
Vielleicht ist das ja eine Idee? Oder ein Kinderheim o.ä.?
Solche Einrichtungen sind immer begeistert über Sachspenden!
Liebe Grüße
Anett.

 
Am/um 29. Oktober 2012 um 17:30 , Blogger Melissa meinte...

Das ist eine ganz tolle Idee, vielen Dank für den Tipp!!!

 
Am/um 29. Oktober 2012 um 17:31 , Blogger Melissa meinte...

Unsere ist leider etwas zickig, aber versuchen werde ich es mal!

 
Am/um 29. Oktober 2012 um 17:31 , Blogger Melissa meinte...

Die Sache mit den Tauschregalen behalte ich mal im Hinterkopf. Vielen Dank!

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite