This page has moved to a new address.

[Pflege] L'Occitane Handcreme

Eulenpost(s): [Pflege] L'Occitane Handcreme

Sonntag, 11. März 2012

[Pflege] L'Occitane Handcreme

Ich gebe zu, ich bin auf diese Firma vor allem durch andere Blogs aufmerksam geworden. Und ich hörte vor allem nur Gutes. Viele berichteten, dass die Handcremes von L'Occitane die ersten seien, die die Hände endlich richtig schön pflegen.
Nun komme ich mit meiner Handcreme (eigentlich sind es zwei verschiedene) zwar sehr gut zurecht, aber ich war total neugierig. Allerdings kommt man in Deutschland so schlecht an sie ran, denn es ist eine französische Firma. Über das Internet bestellen wollte ich nicht, denn zum einen waren mir die Versandkosten zu hoch und ich bestelle Pflege und Kosemtik nie blind, also ohne sie vorher zu begrabschen.
Als ich vergangene Woche spontan zu meiner Freundin nach Göttingen fuhr, musste sie ihre Ohren zu halten, als ich bei einem Stadtbummel plötzlich aufschrie und sie zu einem Laden zerrte. Denn in Göttingen gibt es einen kleinen Store von L'Occitane!
Das ist das kleine Tütchen, in die meine Creme eingepackt wurde

Optisch erinnert der Store an eine Mischung aus Yves Rocher und The Body Shop: Dunkle Möbel, natürliche Farben, dezente Präsentation der Produkte. Alles auf Natur ausgerichtet.


An der Kasse stand dann auch ein kleiner Aufsteller mit Handcremes. (Jetzt fällt mir ein, dass Fotos vielleicht ganz nett gewesen wären... tut mir leid!) Es gibt zur Zeit etwa 5 verschiedene 'Gerüche': Lavendel, Honey, Sheabutter, Cherry blossom und dry skin. Letztere ist kein Geruch, sondern für besonders trockene Haut gedacht und tatsächlich ziemlich geruchslos. Es gab zu allen Handcremes Tester, so dass meine Freundin und ich munter drauf los geschmiert haben. Als Sonderedition gab es auch etwas, das wohl Blumen der Provence hieß oder so ähnlich (den Namen konnte man so schlecht finden). Ich entschied mich spontan für Cherry blossom.
Inhaltsstoffe: Aqua*, Glycerin*, Isononyl Isononanoate, Cetearyl Alcohol*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*,  Cetyl Alcohol*, Com Starch Modified*, Cyclomethicone, Prunus Cerasus (Bitter Cherry), Extract*, Cocos Nucifera (Coconut) Oil*, Cera Alba/Beeswax*, Ethylhexylglycerin, Tocopherol*, Xanthan Gum*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract*, Chlorphenesin, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Polysorbate 60*, Sorbitan Isostearate*, Ceteareth-33*, Parfum/Fragrance, Phenoxyethanol, Propylene Glycol, Alpha-Isomethyl Ionone, Butylphenyl Methylpropional, Limonene*, Linalool.
*Natürlichen Ursprungs.

Die Inhaltsstoffe erinnerten mich an ein verbessteres Alverde. Für einige mag der Vergleich hinken, aber ich kenne mich aber auch nicht sonderlich mit Inhaltsstoffen aus. Positiv sin dmir die vielen natürlichen Öle und Extrakte aufgefallen. So etwas habe ich aber auch schon bei anderen Firmen gelesen.
Die Optik ist aber sehr besonders und irgendwie nostalgisch.


Die Tube ist komplett aus Plastik und enthalt 30 ml. Sie ist also nicht mal Hand groß. Zum Vergleich: eine Drogerie-Handcreme enthält mindestens 100ml. Die Creme von L'Occitane kostet 7 Euro. Es ist also kein Schnäppchen.
Hautgefühl: Jede Creme hat eine unterschiedliche Konsistenz. So ist zum Beispiel jene für besonders trockene Haut recht fest. Cherry Blossom ist dagegen leicht zu dosieren und unterscheidet sich äußerlich nicht von jeder anderen Handcreme. Ihre Farbe ist weiß und sie lässt sich sehr leicht verreiben. Der Duft ist sofort und relativ intensiv da. Allerdings ist die Creme nicht sehr ergiebig, da sie so schnell einzieht. Ich kann gar ncith so schnell verteilen, wie sie weggezogen ist. Das finde ich schade, bei so wenig Inhalt.

Der Geruch: Meine Handcreme nennt sich ja schon Cherry Blossom, also Kirschblüte. Tatsächlich ist der Duft aber sehr schwer zu beschreiben. Würde ich sie riechen, ohne den Namen zu kennen, käme ich nicht auf Kirsche. Dennoch ist der Duft sehr angenehm, langanhaltend und nicht zu letzt der Grund, warum ich mir die Creme ausgesucht habe. Ich erschnuppere einen Hauch Kirsche, etwas Würziges und Frisches. Also wirklich toll und für mich einmalig!

Die Pflegewirkung: Einmal verteilt, ist die Haut babyweich und duftet gut. Die Pflegewirkung hält auch wirklich lange an. Als ich die Creme das erste Mal genutzt habe, musste ich immer an meiner Hand riechen und darüber streicheln.

Ein Nachkaufprodukt? Ich muss sagen, die Creme hat wirklich viele Pluspunkte: Sie hat eine tolle Verpackung, einen angenehmen Duft und eine gute Pflege. Allerdings sind meine Hände, obwohl sie im Winter viel Feuchtigkeit brauchen, recht anspruchslos. Beinahe jede Creme pflegt meine Hände zufriedenstellend. Da ich mir aber aus Gewohnheit relativ häufig die Hände wasche und danach eincreme, wäre die L'Occitane eine Verschwendung bei mir. Ich werde sie jetzt wohl als Nachtcreme benutzen und zu besonderen Anlässen. Für jemanden, der sich -abgesehen vom Händewaschen- sonst nicht übermäßig oft die Hände wäscht und etwas Besonderes haben möchte, der sollte sich diese Cremes unbedingt anschauen!

Ich möchte nur kurz etwas zu den Verkäuferinnen im Shop erzählen. Obwohl der Laden recht klein ist, konnten wir ungestört stöbern. Bei Fragen waren die Verkäuferinnen freundlich und hilfsbereit. Als ich mich für eine Creme entschieden hatte, wurde sie in so eine süße kleine Tüte eingepackt, mit vier Gratisproben (zweimal Feuchtigkeitspflege, zweimal die Handcreme für trockene Haut). Als sie die Proben einpacken wollte, fragte die Verkäuferin mich sogar, in welche Richtung die Proben gehen sollen: man bekommt also auf jeden Fall etwas, das einen interessiert. Dann wollte sie mir noch eine Duftprobe mitgeben. Denn L'Occitane hat auch Parfüm. Auch hier fragte sie mich, ob ich das überhaupt möchte und in welche Duftrichtung (süßlich, zitronig oder lavendel) gehen soll. Dann sprühte sie ein großes Papier damit ein und knüllte es kunstvoll in meine kleine Tüte. So konnte ich beim übrigen Stadtbummel immer mal wieder schnuppern. Der Service also wirklich klasse!!

Labels: ,

4 Kommentare:

Am/um 11. März 2012 um 13:25 , Blogger Julia meinte...

Wir haben einer Freundin ein L'Occitane-Geschenkset in Kirschblüte geschenkt. Da war auch so eine Handcreme dabei. Wir hatten das Set erst bei Galeria Kaufhof gesehen (vll. gibt es das in deiner Nähe?) und waren dann anschließend aber doch nochmal im Shop der Firma selbst, weil wir uns mit der Duftrichtung nicht einig waren. Die Sachen da sind echt schön. :) Und die Verkäuferinnen empfand ich auch als sehr nett, aber nicht aufdringlich.

 
Am/um 11. März 2012 um 13:34 , Blogger Melissa meinte...

Zum Verschenken ist das super! Ich werde mir aber vorerst nichts mehr selbst kaufen.

 
Am/um 11. März 2012 um 21:40 , Blogger christerl meinte...

Mir geht's da genauso wie dir, meine Hände sind nicht besonders anspruchsvoll, deswegen komme ich mit normalen Drogerie-Handcremes ganz gut zurecht.
Aber als Geschenksidee für Mama oder so wäre es sicher eine tolle Idee!

 
Am/um 11. März 2012 um 22:11 , Blogger Melissa meinte...

Als GEschenkidee finde ich es auf jeden Fall toll! Es ist unbedingt etwas Besonderes und jede Frau wird es zu schätzen wissen!

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite