This page has moved to a new address.

[Gedanken über…] wenn Bücher deine Seele lesen

Eulenpost(s): [Gedanken über…] wenn Bücher deine Seele lesen

Dienstag, 2. September 2014

[Gedanken über…] wenn Bücher deine Seele lesen

Lesen macht Spaß. Lesen entführt in fremde Welten. Lesen kann aber auch trösten, aufheitern oder sogar der Spiegel der eigenen Gedanken und Seele sein.
Es war ein Zufall, dass ich dieses Buch zwischen all den anderen Mängelexemplaren fand. Und obwohl ich mir nicht sicher war, ob die Autorin gute Geschichten erzählen kann – Geschichten, die mir gefallen, drückte ich das Buch sofort an meine Brust. Wie ein heiliger Schatz, eine wieder gefundene Brosche, der Talisman aus vergangenen Zeiten, den es nicht wieder zu verlieren galt.

Ich brachte das Buch zu mir nach Hause, legte es auf den Stapel der anderen, noch nicht gelesenen, und ließ es dort liegen. Doch schon nach wenigen Stunden hörte ich es flüstern, ganz leise. Es streichelte meine Seele, wollte von mir gelesen werden. Also klappte ich es auf und begann zu lesen. Und von den ersten Sätzen an war ich in der Geschichte gefangen. Sprachlos vor Überraschung las ich Buchstaben um Buchstaben. Ich musste feststellen, dass die Geschichte meine Geschichte ist. Dass da meine Gedanken stehen, wie ich sie seit einiger Zeit denke. Aber das kann doch nicht sein?

Noch nie oder wenn, dann nur sehr selten, hat ein Buch so gut meine Stimmung, meine Gefühle und meine aktuelle Lebenslage aufgefasst und in Worte eingekleidet. Besser hätte ich es selbst nicht machen können.
Und so schöpfe ich selbst aus den bedrückenden Zeilen, der Wut und Trauer der Figuren Kraft. Ich sehe Lebensmut, einen Funken Hoffnung, der wieder in mir glimmt.

Es ist die Welt der Bücher, die mir Fantasie, Kreativität und Lebensfreude schenkt. Sie entführt mich in fremde Welten, erzählt mir unglaubliche Geschichten, nur um mich dann an die Hand zu nehmen, mir das Leben zu erklären – zu zeigen, wie es sein könnte und mich zu trösten. Es scheint als würden Bücher mir sagen, dass es ganz okay ist, wie ich bin und denke und fühle – denn sie fühlen ganz genauso. Die Welt der Bücher ist die Welt, in der ich mich Zuhause fühle. Die Welt der Bücher ist der Grund, warum ich lese. Weil lesen mehr ist als nur lesen, weil Bücher deine Seele lesen.

Von welchem Buch ich hier spreche, erfahrt ihr in einer der nächsten Rezensionen!

Labels: ,

3 Kommentare:

Am/um 2. September 2014 um 13:32 , Blogger Schokokeksii meinte...

Ein wunderschöner Post. ♥♥

 
Am/um 4. September 2014 um 18:42 , Blogger Sabine Büchersüchtig meinte...

Hallo Melissa,

das hört sich ja sehr vielversprechend an und ich bin schon sehr gespannt, welches Buch solche Gefühle bei dir ausgelöst hat.

LG
Sabine

 
Am/um 7. September 2014 um 11:01 , Anonymous RoM meinte...

Schönen Sonntag, Melissa.

"Es sind die vielen Bücher, die der Despotie von Ismen & Dogmen entgegen zu stehen bereit sind. Denn sie offenbaren, daß es jeweils mehr als nur EINE WAHRHEIT gibt und das Hinterfragen den Menschen ausmacht."
(Myrelle Minotier)

bonté

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite