This page has moved to a new address.

[30 Tage-30 Schätze] Tag 19–Das steht schon lange auf dem Plan

Eulenpost(s): [30 Tage-30 Schätze] Tag 19–Das steht schon lange auf dem Plan

Mittwoch, 19. Juni 2013

[30 Tage-30 Schätze] Tag 19–Das steht schon lange auf dem Plan

Ich benutze nicht gerne Superlative: “Bestes Buch für immer”, “Mein Lieblingsbuch seit Kindertagen”, “Davon kann ich nie genug bekommen” oder eben auch:

30Tage_thumb[1]

 

 

 

 

 

Tag 19 - Das wollte ich immer schon lesen/sehen, habe es aber bisher nicht geschafft

Geschmäcker sind verschieden. Und auch der eigene Lese- oder Filmgeschmack kann sich durchaus im Laufe eines Lebens mal um 180 Grad verändern. Zuletzt ist mir das zum Beispiel bei Düften aufgefallen: mochte ich früher vor allem im Sommer die zitronig-herben Düfte, so mag ich es heute gerne fruchtig-süßlich.
Daher ist es auch schwierig zu sagen, was ich immer schon lesen oder mal gesehen haben wollte. Mal ganz davon abgesehen, das mein Gedächtnis in solch einer Hinsicht nicht gerade verlässlich ist.

Wie viele von euch habe auch ich (mit meinem Blog) eine Wunschliste angelegt. Man liest und sieht so viel im Internet und auf anderen Blogs, dass man sich das unmöglich alles merken kann. Habt ihr euch mal eine ein Jahr alte Wunschliste angeschaut und euch dann gefragt: “Was um Himmels willen macht denn dieses Buch da drauf?”

Immer schon ist sehr schwerwiegend. Man nimmt sich im Laufe seines Lebens so viel vor; einiges schafft man, anderes nicht. Aber was hält uns eigentlich davon ab, dieses Immer schon nicht jetzt zu machen? Wenn man etwas so sehr will, dann sollte man es doch einfach tun, oder? Dieser Begriff baut ganz schön Druck auf, merkt ihr das? Als ob das Buch oder der Film, welches man immer schon mal konsumieren wollte, hinter einem lauert und es dich gleich erschlägt, wenn du nicht endlich zugreifst. Lesen und Film gucken soll doch Spaß machen, entspannen, bereichern. Es soll mir nicht die Schultern hochziehen, mir Angst machen oder mich erdrücken.
Deswegen habe ich im Bereich Buch und Film kein Immer schon. Alles, was ich lesen möchte, lese ich und die Filme, die ich sehen will, die schaue ich mir an.
Klar, ich habe eine ziemlich lange Wunschliste. Aber ehrlich gesagt, ist da kein Buch drauf, das nicht auch noch ein paar Monate warten kann. Deswegen biete ich euch heute nur einen kleinen Inneren Monolog.

Und was fällt euch zu diesem Thema ein?

Labels: , , ,

5 Kommentare:

Am/um 19. Juni 2013 um 17:40 , Blogger **PriSha** meinte...

Mir fällt dazu ein, die Liste der besten Bücher. Ich glaube das ZDF hat vor Jahren mal ein Abend darüber geredet. Und eigentlich sollte man doch als Leseratte da mitreden können. Aber springe ich auch von der Brücke, wenn einer vor mir springt? Mut zur Lücke sag ich da! Und das ist mir viel lieber. Denn die Bücher die ich gerne lesen möchte sind meine persönlichen "Besten".

LG, P

 
Am/um 19. Juni 2013 um 19:06 , Blogger Melissa meinte...

Amen, Schwester! ;o) Vielleicht ist so eine Liste eine gute Idee, wenn man mal nicht weiß, was man lesen soll. Wobei ich denke, dass unsereins nie in so eine Lage kommt...

 
Am/um 19. Juni 2013 um 22:35 , Blogger Julia meinte...

Da fällt mir spontan "Sofies Welt" ein. Das möchte ich schon seit mindestens zehn Jahren lesen und habe es bis heute nicht getan.

 
Am/um 20. Juni 2013 um 08:43 , Blogger Julia meinte...

Ich habe auch keine "wollte ich immer schon", eher "sollte ich immer schon". Das Lieblingsbuch meines Mannes zum Beispiel. Einerseits möchte ich schon endlich herausfinden, was er so toll daran findet, andererseits bin ich ziemlich sicher, dass ich es nicht mag, worüber er dann entsprechend enttäuscht sein wird. Also schiebe ich es vor mir her...

Viele Klassiker gehören auch in diese Kategorie. Ja, die Buddenbrooks z. Bsp. sollte man eigentlich schon gelesen haben - aber letztlich nehme ich dann eben doch ein Buch aus dem Regal, das mich mehr interessiert. Und je umfangreicher, desto größer die Chance, dass man es weiterhin aufschiebt. Was letztlich nur zeigt, dass Wollen und Sollen eben nicht das Gleiche ist, und ich mir nicht vorschreiben lassen mag, was ich lesen sollte. Man kann auch ohne Klassiker gut leben ;)

 
Am/um 20. Juni 2013 um 19:56 , Blogger Melissa meinte...

Sollen ist irgendwie noch schlimmer für mich. Wieso sollte man denn? Wer sagt das denn? Steht das irgendwo? Du siehst, ich bin eine rebellische Natur... ;o)

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite